Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Liebe Jägerinnen und Jäger,

 

wir betreiben eine Fuchsentsorgungsstation im Bauhof in Naila.

Das ist eine große Kühltruhe (120l) die ausschließlich zur Aufnahme von Fuchskadavern dient.

Die Füchse müssen in verrottbaren Maisstärkesäcken flüssigkeitsdicht verpackt sein und in die Big Bags in der Truhe eingelegt werden,

da die Entleerung per Hand erfolgt.

Der Schlüssel ist im Bauhofbüro erhältlich.

 

Es sind ausschließlich Füchse zu entsorgen!

D.h. Marder, Dachse, Katzen, Rehe etc. dürfen nicht eingebracht werden!!

Plastiksäcke sind verboten !

Bitte auf Sauberkeit achten, bzw. Verschmutzungen selbst beseitigen.

Jeglicher Abfall, Putztücher, Einmalhandschuhe sind wieder mitzunehmen.

 

Maisstärkesäcke können über mich bezogen werden.

Ich werde zur Hubertusfeier welche mitbringen.

 

Insbesondere ist die Truhe nicht für die Entsorgung von Sauschwarten, Aufbrüchen, Knochen o.ä. geeignet.

Reste von Schwarzwild kann bis zum Ausbruch der ASP nach wie vor im Revier entsorgt werden.

Wer das aus Seuchenpräventionsgründen nicht tun möchte, was ich verstehen kann,

muss seine Schwarzwildteile in der Konfiskatsammelstelle des Landkreises Hof in der Hohensaas in Hof entsorgen.

 

Wer die Sauschwarte in der Fuchsentsorgungsstation deponiert hat, holt sie bitte unverzüglich wieder ab!

 

Vielen Dank für Euer Verständnis und Eure Mithilfe.

 

Mit freundlichem Gruß und Waidmannheil

  Stefan Eul   

 


Nachsuchen-Experte Alexander Kelle hat in seinem jüngsten Anschuss-Seminar bleifreie mit bleihaltigen Anschüssen verglichen.

 http://mediathek.jagderleben.de/video/Anschuss%3A+Blei+vs.+bleifrei-vid-657843.html 


 

Im Film: Profi-Tipps zum Umschießen (bleifreie / bleihaltige Munition):

https://player.vimeo.com/video/166026347

Test: https://www.jagderleben.de/bleifrei-geschosse-getestet


  

immerwährender Jagdkalender: https://www.weidwerk.at/aktuellesheft/jagdkalender

 (immer aktueller link)